EinloggenEinloggen AnmeldenAnmelden  ČeskyČesky
Senseln (Zalužany) - Geschichte von Senseln

Beigetragen: Milan Fred Pištěk

Das Runddorf entstand gegen Ende des 14. Jahrhunderts, gehörte im 15. Jahrhundert zum Herrschaftsbereich von Teplitz und ging 1667 an die Herren von Türmitz. Im 19. Jahrhundert wurde Senseln Ortsteil von Raudnig. Bereits in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts verließen viele Einwohner den Ort, der wegen Untergrabung durch die Gruben Bohemia (1874) und Marie Antonie einzustürzen drohte. 1930 wurde Senseln wieder selbständig, seit 1950 aber nach und nach abgerissen.

1974 fielen auch die historischen Gebäude, die neugotische Kapelle und die Kapelle im Norden des Ortes aus dem 18. Jahrhundert, dem Kohleabbau zu Opfer.

Publiziert in: Nové ústecké přehledy
Übersetzung: Dieter Pohl


Eingegeben: 20.2.2006



Kommentar und weitere Informationen


Kein Datensatz

 Kommentar und weitere Informationen
Name:
E-mail:
Pokud chcete automaticky zaslat odpovědi, uveďte Vaší emailovou adresu (v platném tvaru např. ja@seznam.cz). V rámci antispamové ochrany nebude Váš email nikde zobrazen. Poslouží pouze pro automatické zaslání odpovědí na Váš příspěvek.
Thema:
Kommentar/Präzisierung:  
V rámci ochrany proti spamovým příspěvkům opište číslo 48 do následujícího políčka:

   





Více informací ZDE

Trocha reklamy na podporu webu:
TOPlist