EinloggenEinloggen AnmeldenAnmelden  ČeskyČesky
Niemes - Schloss (Mimoň - zámek) - Geschischte des Schlosse Niemen

Beigetragen: Pavel Beran

Das Gebäude im östlichen Teil des Marktplatzes entstand um 1570. Es handelte sich dabei um ein unterkellertes Haus mit unregelmäßigem Grundriss, basierend auf den Grundmauern einer alten Festung. Zu dieser Zeit wurde vor allem der südliche Trakt hinzugebaut. Im nördlichen Teil baute man eine Durchfahrt an und es entstand eine großes viereckiges Objekt. In der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts wurde die Festung endgültig zu einem prunkvollen Schloss verwandelt. 1806 brannten die Gebäude ab, wurde in den Folgejahren wieder, diesmal zweistöckig, aufgebaut. Ein weiteres Mal brannte das Schloss in den 40er Jahren des 20. Jahrhunderts ab. Ein erneuter Wiederaufbau bis in die 80er Jahre hinein, scheiterte. 1985 wurden die Gebäude gesprengt. Übrig geblieben sind einige nicht zugängliche Kellergewölbe und Reste des Parks.

Aus dem Buch: F. Musil, M. Plaček, J. Úlovec: Zaniklé hrady, zámky a tvrze Čech, Moravy a Slezska po roce 1945, nakl. Libri, 2005


Eingegeben: 23.3.2006



Kommentar und weitere Informationen


Kein Datensatz

 Kommentar und weitere Informationen
Name:
E-mail:
Pokud chcete automaticky zaslat odpovědi, uveďte Vaší emailovou adresu (v platném tvaru např. ja@seznam.cz). V rámci antispamové ochrany nebude Váš email nikde zobrazen. Poslouží pouze pro automatické zaslání odpovědí na Váš příspěvek.
Thema:
Kommentar/Präzisierung:  
V rámci ochrany proti spamovým příspěvkům opište číslo 60 do následujícího políčka:

   





Více informací ZDE

Trocha reklamy na podporu webu:
TOPlist