EinloggenEinloggen AnmeldenAnmelden  ČeskyČesky
Karwin - Schmalspur-Bahnen (Karvinná - úzkorozchodné tramvaje) - Storniert engen Straßenbahn in der ehemaligen und aktuellen Karvin.

Beigetragen: Petr Bindač

Vorwort

In diesem Beitrag möchte ich zumindest geringfügig näher an die Straßenbahn der engen Karvinsku, die in ihrer Zeit untrennbar in das Gebiet einbezogen.

Straßenbahnen in den Jahren 1909 bis 1973
/ Einfach /

In der Ostrava-Karvinská wurde zwischen 1909 bis 1973 ein großes System der elektrischen Traktion Straßenbahnen Schmalspur von 760 mm mit einer Gesamtlänge von 63 km.
Verkehr arrangiert drei Träger - städtische elektrische Bahn in Bohumín (MEDB), Schlesische Land Eisenbahnen (SZD) und der lokalen Entfernung Ostrava - Karviná (MDOK). Alle Schmalspurbahn wurden 2sv. Krieg und politischen Veränderungen im Jahr 1949 zusammengefasst und es dauerte die City Transport Company (DPMO), die wird bis zum Ende der Maßnahme im Jahr 1973. (Im Übrigen bin ich der bezahlt nur MDOK und SZD, die meisten im Zusammenhang mit Karviná).

Zone Karvinná (heute Karviná2-Mines) - Fryštát (heute Karvina)

Straßenbahnen waren nicht nur die Stadt, jedoch wurden in den Dienst in zwei regionalen Routen zwischen Karvinnou und Fryštát zu Ostrava.
MDOK in Betrieb genommen wurde im Jahr 1909. Begann im mährischen Ostrava und führte durch Hranečník, Radvanice und Orlova Petřvald zu hl.nádraží in Karvinné (heute seřazovací Station OKD KA2-Mines).
SZD in Betrieb genommen im Jahre 1912. Der Weg führte vom Bahnhof in Karvinné zu Fryštátu. Im Jahr 1913 wurde die Straßenbahn mit Orlova und New Bohumín. Im Jahre 1914, die Strecke bis Hrušov und Ostrava.
Vozovny Straßenbahnen noch Karvinné in der Brauerei und Fryštátu (in der heutigen Baustelle Feuer Rettungssystem Karviná).
Nach der Fusion, die DPMO in einem einzigen Gerät es im Jahr 1950 auf die beiden Systeme in přednádražím Raumstation Karvinná hl. wurde abgebrochen und die letzte Strecke des Platzes in Fryštátě. Er wurde ersetzt durch einen neuen Abschnitt der ul.Bohumínské (heute ul.Svat.Čecha) zu OUNZ (jetzt Gebäude NGA) zu ul.Poštovní. Am 1.5.1953 wurde die Einleitung der OUNZ Gehäuse Stalingrad (Karviná 6), in dem die Zeile endet mit einer Schleife im gesamten Netz von Straßenbahnen schmal (dieser Schleife ist immer noch ganz klar in dem kleinen Park vor dem Bezirksamt). Leider ist die rasch wachsende "neue" Karviné und ihre Bedürfnisse in der Wohnungs-und Straßenbau vor allem čtyřproudové neue Autobahn nach Ostrava und Argumente zu dem Zeitpunkt, billiger Brennstoff und damit Verkehrsmittel Bus wurde im Jahre 1961 auf dem richtigen Weg Karvinná U-Heap (in der Nähe der alten hl.nádr.) - Ka6 Stalingrad. Im Jahr 1962 hörte sie auf, zu laufen in das Feld für die Heap der alten hl. Station. Im Jahre 1964 in dem Abschnitt, in dem Heap in Richtung Doubrava Bohumín (ehemaligen Zweigstelle SZD) und vom Bahnhof in die Richtung Jindřichův Kolonie Ostrava (ehemaligen Zweigstelle MDOK). Das letzte Stück der Schmalspur-Bahnen im Gebiet der alten Abschnitt in Karviná Jindřichův koloniebildender Ostrava wurde im Jahre 1967. Am 30.9.1973 wurde dann die Mittel, die auf der letzten Reise nach Bohumín Hrušov (Beförderung von Personen über das Netzwerk hat seine CSAD Busse). Dieser Tag endete eine der bemerkenswerten Transport-System, das war seine Größe, Stärke und Track herausragende Führungsrolle in der ehemaligen Tschechoslowakei, sondern auch in Europa.

Eingegeben: 5.2.2009



Kommentar und weitere Informationen


Vozovny a doplnění [Petr Veselý 10.8.2010 09:47] | Reagieren
Chtěl bych ještě doplnit, že další vozovna a dílny težké údržby byly na Zárubku. Již během druhé světové války (1941) se na Hranečníku začala stavět nová vozovna a dílny. Koncem padesátých let byla těžká údržba úzkokolejky přesunuta z Hranečníku do Bohumína a vozovnu Hranečník opanovaly normálně rozchodné tramvaje a autobusy.
Prvním hřebíčkem do rakve bylo zrušení problematického úseku Karviná nádr. - U haldy již 30.6.1957, čímž byla dráha MDOK rozdělena na dvě větve, karvinskou a ostravskou.
Hlavním důvodem likvidace dráhy MDOK nebylo nakonec ve finále poddolování, ale výstavba nové silnice Ostrava-Karviná, která se týkala cca 300m dráhy.
 Kommentar und weitere Informationen
Name:
E-mail:
Pokud chcete automaticky zaslat odpovědi, uveďte Vaší emailovou adresu (v platném tvaru např. ja@seznam.cz). V rámci antispamové ochrany nebude Váš email nikde zobrazen. Poslouží pouze pro automatické zaslání odpovědí na Váš příspěvek.
Thema:
Kommentar/Präzisierung:  
V rámci ochrany proti spamovým příspěvkům opište číslo 44 do následujícího políčka:

   





Více informací ZDE

Trocha reklamy na podporu webu:
TOPlist